Immobilien

Immobilien befinden sich immer auf Grundstücken und sind die dort gebauten Häuser oder Gebäude. Selbst ein Nebengelass kann als Immobilie bezeichnet werden, wobei man dieses jedoch zu dem Haus dazuzählt und beides zusammen als Immobilie verkauft. Eine Immobilie kann im Wert steigen, aber auch massiv im Wert fallen. Dennoch wird sie nie komplett ihren Wert verlieren, wenn sie in einem annehmbaren Zustand ist.

Zu einer Immobilie gehört auch immer ein Grundstück. Wenn man ein Gebäude verkauft, dann muss man das Grundstück darum auch verkaufen. Nach den neusten gesetzt kann man kein haus mehr erwerben, wenn das Grundstück nicht mit dazugehört. Juristisch gesehen ist das Gebäude ein unbewegliches Sachgut. Der Immobilienmark in Deutschland ist in den letzten Jahren sehr stark gewachsen. Immer mehr Menschen sehen in den Immobilien eine sichere Anlage und wollen sich somit vor der nächsten großen Krise schützen. Es stimmt, dass Immobilien eine gute Anlage sind, denn sie können ihren Wert nicht vollkommen verlieren. Ein gut erhaltenes Grundstück mit Gebäude kostet vor allem in der Stadt sehr viel Geld. Auf dem Dorf sehen die Preise etwas geringer aus, aber dennoch muss man einiges zahlen, wenn man Grundbesitzer werden möchte. Kauft man ein Grundstück, auf dem ein Gebäude steht, dann ist dies meist teurer, als würde man ein leeres Grundstück kaufen. Die Häuser müssen auch immer mit im Grundbuchamt verzeichnet sein. Mit einem notariellen Kaufvertrag kann man dann den Grundbucheintrag auf sich ändern lassen und schon ist man Eigentümer einer Immobilie. Allerdings folgen damit sowohl Rechte, als auch Pflichten und vor allem Steuern. Die meisten Besitzer wollen das Haus für sich selbst nutzen und ausbauen: Das Renovieren und Erhalten eines Hauses kann manchmal günstiger sein, als der Neubau. Allerdings ist das Renovieren meist viel mehr Arbeit.

Wer das Haus und das Grundstück nicht für sich selbst nutzen möchte, der kann die Immobilie auch vermieten. Wenn das Haus groß genug ist, können Wohnungen darin entstehen oder man vermiete es als Einfamilienhaus. Allerdings sollte man hier darauf achten, dass man das Haus auch entsprechend verändern kann. Viele Immobilien in Deutschland stehen unter Denkmalschutz. Dabei darf das Haus weder weggerissen noch verändert werden. Wenn man allerdings größere Veränderungen an einem Haus vornehmen will, dann muss man dies vorher entsprechend beantragen. Es kann passieren, dass der Umbau dann nicht genehmigt wird. Oftmals muss man sich an sehr harte Vorgaben richten, wenn man eine alte Immobilie wieder bewohnbar machen will und renoviert. Eine Immobilie kann jedoch auch eine große Wertentwicklung vorweisen. Man könnte sie zu einem geringen Wert kaufen und den Wert mit der Renovierung extrem steigern. Aber auch wenn man an den Immobilien nichts unternimmt, kann der Wert gesteigert werden. Der Wert kann nur gemindert werden, wenn sich auf dem Grundstück mögliche Altlasten befinden. Der Wert einer Immobilie kann durch eine Wertbestimmung ermittelt werden. Danach richtet sich auch dann der jeweilige Verkehrswert. Allerdings muss es nicht heißen, dass das Grundstück dann zu diesem Wert verkauft wird.

Auslandsimmobilien

Die Auslandsimmobilien werden immer beliebter, denn jeder möchte ein Stück Urlaub haben. Allerdings muss man hier einiges beachten.

Bundesimmobilien

Unter dem Wort Bundesimmobilien sind die Häuser und Gebäude des Bundes zu verstehen. Es gibt verschiedene Einrichtungen, die für diese Immobilien zuständig sind.

Büroimmobilien

Büroimmobilien sind immer sehr interessante Häuser und sind anders zu bewerten, als normale Immobilien. Beim Kauf kann es passieren, dass man sehr viel mehr zahlen muss.

Ferienimmobilien

Ferienhäuser und Ferienwohnungen werden immer beliebter und sind die ideale Alternative zum Hotel. Viele Menschen entscheiden sich deshalb, solch eine Immobilie zu mieten oder zu kaufen.

Gewerbeimmobilien

Gewerbeimmobilien kann man kaufen, wenn man ein junges Unternehmen eröffnet oder umziehen möchte. Allerdings muss man sich vorher überlegen, wie der Kauf durchgeführt werden soll.

Luxusimmobilien

Luxusimmobilien sind meistens sehr große Häuser in einer guten Lage und mit einem entsprechenden Grundstück dazu. Nicht jeder kann sich solch eine Luxusimmobilie leisten.

Mietimmobilien

Bei den Mietimmobilien muss man einen gewissen Preis im Monat zahlen, dass man diese nutzen kann. Manchmal kommt man dabei jedoch günstiger weg, als mit einem Kauf.

Wohnimmobilien

Wenn man den Kauf richtig plant, dass ist der Erwerb von Wohnimmobilien kein Problem. Jeder kann mit etwas Mühe und Glück das richtige Haus finden.

denkmalgeschützte Immobilien

Durch die Investition in denkmalgeschützte Immobilien am meisten Steuern sparen und von den steigenden Mietpreisen profitieren.