Versicherungen und Vorsorge - Seite 3

Kraftfahrtversicherung

Die Kraftfahrtversicherung ist in Deutschland auch unter dem Namen Kfz–Versicherung bekannt. Bei der Kraftfahrtversicherung muss zwischen freiwilligen Versicherungen und einem gesetzlichen Versicherungsschutz unterschieden werden. Die Kraftfahrtversicherung setzt sich in Deutschland aus verschiedenen Formen zusammen.

Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung

Bei der Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung handelt es sich in Deutschland um eine Pflichtversicherung. Sie ist eine der wichtigsten Grundlagen für die Anmeldung eines Fahrzeuges. Bei der Kraftfahrzeughaftpflichtversicherung kann zwischen verschiedenen Angeboten wie der Selbstbeteiligung gewählt werden.

Krankenversicherer

Der Krankenversicherer ist dafür zuständig, die Kosten zu übernehmen, wenn man krank ist. Darunter fallen Arztkosten oder Krankenhausaufenthalte.

Krankenversicherung

Die Krankenversicherung ist eine der wichtigsten Säulen des deutschen Sozialsystems. Gewählt werden kann zwischen einer privaten und einer gesetzlichen Krankenversicherung. Die Krankversicherung unterliegt in Deutschland den Grundlagen des Gesundheitssystems und des Gesundheitsgesetzes.

Krankheitskostenvollversicherung

Bei der Krankheitskostenvollversicherung handelt es sich um eine Zusatzversicherung in Deutschland. Sie kann sowohl von Arbeitnehmern als auch von Selbstständigen, Freiberuflern und Gewerbetreibenden angeschlossen werden. Krankheitskostenvollversicherung wird von den meisten deutschen Versicherern angeboten.

Kreditlebensversicherung

Die Kreditlebensversicherung ist in Deutschland auch unter dem Namen Restschuldversicherung bekannt. Hinsichtlich des Aufbaus kann sie mit einer klassischen Lebensversicherung verglichen werden. Sie dient der Absicherung eines Darlehens und bietet sowohl Kreditgeber als auch Nehmer einen Schutz.

Kreditrestschuldversicherung

Bei der Kreditrestschuldversicherung handelt es sich um einen der wohl bedeutendsten Verträge, der im Rahmen eines Darlehens abgeschlossen wird. In Deutschland ist die Kreditrestschuldversicherung überwiegend unter dem Namen Restschuldversicherung bekannt.

Kreditversicherer

Bei den Kreditversicherern gibt es unterschiedliche Begriffsbestimmungen. Die einen sichern entsprechende Kredite ab, andere wiederum beschäftigen sich mit dem Lieferantenkredit.

Kreditversicherung

Die Kreditversicherung wird in Deutschland auch als Delkredere – Versicherung bezeichnet. Bei dieser Versicherung werden ausschließlich Forderungen gedeckt, die im Rahmen eines Lieferantenkredites entstanden sind. Die Kreditversicherung dient demnach dem Schutz des Kreditgebers.

Kunstversicherung

Die Kunstversicherung wird in Deutschland als eine Individualversicherung angesehen. Mit dieser werden Bilder, Sammlungen und Skulpturen versichert. Zu den Besonderheiten der Kunstversicherung gehören die Vertragsbedingungen. Teilweise richtet sich die Kunstversicherung auch an Pelze und Schmuck.

LKW-Versicherung

Eine gute LKW-Versicherung zahlt bei einem verschuldeten Verkehrsunfall und entlastet so alle Versicherten. Es kann zu der Haftpflichtversicherung noch Voll-, oder Teilkaskoversicherung in Anspruch genommen werden.

Lebensversicherung

Bei der Lebensversicherung handelt es sich um eine freiwillige Versicherung. Die Lebensversicherung soll den Versicherungsnehmer vor den biometrischen Risiken in wirtschaftlicher Hinsicht absichern. Hierbei handelt es sich meist um den Todesfall oder Langlebigkeit. Auch eine vorzeitige Vertragsauflösung ist möglich.

Leib und Leben

Leib und Leben ist der Grundstein eines jeden Menschen. Ohne das Leben würde man nicht existieren. Deshalb muss es entsprechend abgesichert sein.

Mofa-Versicherung

Bei der Mofa-Versicherung handelt es sich um einen Versicherungsschutz für Mofafahrer. Die Mofa–Versicherung kommt sowohl für die Halter eines Mofas als auch für die eines Mopeds oder Mokicks infrage. Sie soll die Versicherungsnehmer vor den Schadenersatzansprüchen durch Dritte schützen.

Neuwertversicherung

Bei der Neuwertversicherung kann zwischen verschiedenen Formen unterschieden werden. Nicht selten wird sie mit anderen Versicherungen kombiniert. Von einer Neuwertversicherung spricht man, wenn bei einem Schaden der Neuwert einer Sache, also eines Gegenstandes ersetzt wird.

Pflegeversicherung

In Deutschland handelt es sich bei der Pflegeversicherung um eine Pflichtversicherung, die durch die Grundlagen des Sozialversicherungssystems definiert wird. Sie soll im Pflegefall die finanziellen Aufwendungen durch das Pflegegeld und die individuelle Pflege durch Fachkräfte abdecken.

Photovoltaikversicherung

Bei der Photovoltaikversicherung handelt es sich um einen freiwilligen Versicherungsschutz in Deutschland. Obwohl die Photovoltaikanlagen immer zuverlässiger werden, sind sie mit einigen Risiken verbunden. Diese werden durch die Photovoltaikversicherung abgesichert.

Privatversicherer

Bei den Krankenkassen gibt es auch Privatversicherer, die sich immer mehr lohnen. Ein Vergleich kann helfen, den richtigen Versicherer zu finden und dabei noch zu sparen.

Rechtsschutzversicherer

Rechtschutzversicherungen werden immer beliebter, da man hier bei einem Rechtsstreit entsprechend über die Kosten abgesichert ist. Es gibt jedoch viele Rechtsschutzversicherer.

Rechtsschutzversicherung

Bei der Rechtsschutzversicherung kann zwischen verschiedenen Formen unterschieden werden. Angepasst an verschiedene Zielgruppen wird die Rechtsschutzversicherung in Deutschland heute von den meisten Versicherungsunternehmen angeboten. Unterschiede zwischen den Leistungen lassen sich in Bezug auf die Form erkennen.