Geld und Finanzen - Seite 3

Bausparkredit

Der Bausparkredit wird heute von dem Großteil der Finanzunternehmen angeboten. Bei diesem kann zwischen verschiedenen Formen differenziert werden. Hinter dem Bausparkredit verbirgt sich ein Darlehen, das durch die Finanzunternehmen mit einem Bausparvertrag in Verbindung gebracht wird.

Beamtenkredit

Der Beamtenkredit ist in Deutschland überwiegend unter dem Namen Beamtendarlehen bekannt. Hinter diesem verbirgt sich ein spezielles Darlehen, das Finanzunternehmen ausschließlich Beamten gewähren. Meist ist dieses mit günstigeren Konditionen versehen, da Beamte über eine geringere Risikoeinstufung verfügen.

Begabtenförderung

Bereits seit einigen Jahren handelt es sich bei der Begabtenförderung um eine der wichtigsten Förderungen in Deutschland. Sie unterliegt verschiedensten Besonderheiten und Richtlinien. Bei der Begabtenförderung kann zwischen verschiedenen Formen unterschieden werden, die sich auf verschiedene Zielgruppen konzentrieren.

Belegschaftsaktien

Belegschafaktien sind die Aktien des eigenen Unternehmens. Sie werden den Mitarbeitern meist zu einem Vorzugskurs angeboten und stellen eine Form der Beteiligung dar.

Bereitstellung

Bevor man einen Kredit vergeben kann, muss die Bereitstellung auch gesichert sein. Mit diesem Thema müssen sich überwiegend Banken auseinandersetzen.

Besicherung

Im Rahmen der Kreditvergabe taucht auch immer wieder das Wort Besicherung auf. Dies ist die Bereitstellung oder Absicherung des Darlehens, das man von dem Kreditgeber bekommt.

Beteiligungsfonds

Bei den Beteiligungsfonds handelt es sich um eine Anlagemöglichkeit, die sich vor allem für private Anleger anbietet. Sie unterliegen hinsichtlich des Aufbaus und der Kapitaleinlage einzelnen Besonderheiten. Unter anderem handelt es sich hierbei um die Steuerersparnis.

Betriebsmittelkredit

Hinter dem Betriebsmittelkredit verbirgt sich ein Darlehensangebot für Unternehmen der verschiedensten Branchen. Der Betriebsmittelkredit unterliegt hinsichtlich seiner Konzeption einzelnen Besonderheiten. Angeboten wird das Darlehen heute von verschiedenen Finanzunternehmen zu sehr unterschiedlichen Konditionen.

Bildungskredit

Der Bildungskredit dient in Deutschland der Sicherstellung einer bestmöglichen Ausbildung und der individuellen Existenz. Er ist auch unter dem Namen Ausbildungskredit bekannt. Bei dem kann heute zwischen verschiedenen Formen unterschieden werden, sodass das Angebot dieser Darlehen entsprechend umfangreich ist.

Blankokredit

Obwohl der Blankokredit heute in zahlreichen Darlehensangeboten angeboten wird, wissen nur die wenigsten Menschen, was sich hinter dem Blankokredit verbirgt. Zahlreiche Finanzunternehmen bieten heute dieses Darlehen an. Bei dem Blankokredit handelt es sich bis heute um einen der Klassiker auf dem Finanzmarkt.

Bonus-Zertifikate

Bonus-Zertifikate sind sehr beliebte Produkte bei den Wertpapieren und Anlagen. Sie gewähren einen großen Bonus und haben auch einen angenehmen Puffer beim Risiko.

Branchenfonds

Die zahlreichen modernen Anlagemöglichkeiten beherrschen derzeit den Finanzmarkt. Eine der bekannten Möglichkeiten ist der Branchenfonds. Der Branchenfonds hat in den vergangenen Jahren sowohl in Deutschland als auch auf internationaler Ebene deutlich an Bedeutung gewinnen können.

Börse

Die Börse dient vor allem dazu, den Handel mit Wertpapieren und anderen Finanzmarktprodukten an einem zentralen Ort nach weltweit gleichartigen Regeln zu garantieren und jedem die Teilnahme daran zu ermöglichen.

Bürgschaftskredit

Verschiedene Darlehen mit unterschiedlichen Verwendungsmöglichkeiten können heute als Bürgschaftskredit bezeichnet werden. Bei dem Bürgschaftskredit handelt es sich um ein Darlehen, bei dem ein Finanzunternehmen als zusätzliche Sicherheit eine Bürgschaft einer dritten Person verlangt.

Dachfonds

Den Dachfonds liegt, wie allen anderen Investmentfonds auch, die Idee zugrunde, durch das Zusammenführen der Spareinlagen vieler Menschen eine höhere Rendite zu erwirtschaften, als das beim deutlich geringeren Investitionsvolumen eines Einzelnen möglich wäre.

Debitkarten

Die Debitkarten sind in Deutschland auch unter dem Namen Bankkarte oder Sparkassenkarte bekannt. Sie ermöglichen ein bargeldloses Zahlen und finden zudem bei verschiedenen Automaten in den Banken Anwendung. Die Debitkarten werden von allen nahezu allen Banken an die Kunden weitergegeben und sind Teil des Services.

Depotkonto

Bei dem Depotkonto handelt es sich um einen Bestandteil der Kapitalanlage. Das Depotkonto wird heute von mehreren Finanzunternehmen und Investmentgesellschaften angeboten. Das Depotkonto ist in der Regel an Fonds verschiedenster Art gebunden. Bei dem Depotkonto kann zwischen verschiedenen Möglichkeiten unterschieden werden.

Deutsche Bundesbank

Die Deutsche Bundesbank sorgt für die Sicherung des Finanzsystems und der Preisstabilität. Sie ist unter anderem für den Euro verantwortlich und versorgt alle Banken in Deutschland mit genügend Bargeld.

Devisen

Als Devisen bezeichnet man die offiziellen Zahlungsmittel anderer Länder, wobei der amerikanische Dollar und der Euro eine Sonderstellung im Devisenhandel einnehmen.

Direktbanken

Das deutsche Finanzsystem kann in mehrere Segmente gegliedert werden. Anhand der verschiedenen Bankenformen lassen sich Unterschiede in Bezug auf die rechtlichen Strukturen und die einzelnen Produkte erkennen. In den vergangenen Jahren haben die Direktbanken in Deutschland an Bedeutung und Reichweite gewinnen können.